Was bringt ein Penisring? Wirksamkeit & Anwendung erklärt

Das Wichtigste in Kürze

  • Viele Menschen sind auf der Suche nach einer Möglichkeit, mit welcher sie mehr Schwung in ihr Sexleben bringen können.
  • Unter all den Hilfsmitteln, mit welchen die Erektion und auch die Lust, sowie die Libido und das Durchhaltevermögen gesteigert werden können, gehören unter anderem Penisringe.
  • Mit Penisringen dürfen sich nicht nur die Männer, sondern auch die Geschlechtspartner über einen sehr viel intensiveren und spaßigeren Sex freuen.

Nicht jeder Mann ist mit seiner sexuellen Leistung im Bett zufrieden und sehr viele Männer werden sogar von großen Selbstzweifeln geplagt, welche sich nicht nur äußerst negativ auf das Selbstbewusstsein, sondern, auf die Dauer, auch auf die Harmonie der Beziehung auswirkt.

Denn, ob es in einer Beziehung gut läuft, kommt unter anderem auch darauf an, wie es im Bett läuft. Umso wichtiger ist es, dass die Männer selbstbewusst sind und den Geschlechtspartner mit ihrer sexuellen Leistung im Bett vollkommen befriedigen können.

Eine Möglichkeit, um die sexuelle Aktivität besser und vor allem für beide Parteien interessanter und intensiver zu gestalten, stellt der sogenannte Penisring dar, welcher auch unter dem Namen „Cockring“ auf dem Markt vertrieben wird.

Vielleicht hast du einen solchen Penisring bereits schon einmal in einem Automaten neben Kondomen oder auch im Sexshop gesehen, konntest dir bislang jedoch nichts unter diesen vorstellen und hattest auch nicht die Zeit, dich genauer mit diesem Gegenstand auseinanderzusetzen.

Aus diesem Grund haben wir uns für dich bezüglich dieses Themas schlau gemacht und uns einmal intensiver damit beschäftigt, was ein Penisring ist und, welche Effekte und Ergebnisse du mit diesem erzielen kannst.

Was ist eigentlich ein Penisring?

Zugegeben – unter dem Namen „Penisring“ selbst kann man sich nicht sonderlich viel vorstellen. Auch die andere Bezeichnung – „Cockring“ – unter welcher dieses Utensil auf dem Markt unter anderem angeboten wird, lässt auch nicht viel darauf schließen, worum es sich letztendlich bei diesem angeblich äußerst beliebten Ding handelt. Denn – wenn wir mal ehrlich sind, hört sich ein Ring, welcher auf den Penis gesteckt wird, nicht sonderlich gemütlich, geschweige denn lustfördernd an.

Ein Grund mehr, uns intensiver mit diesem Penisringe auseinanderzusetzen und festzustellen, ob es sich wirklich um ein ungemütliches Utensil handelt, oder ob mit diesem tatsächlich die sexuelle Leistungsfähigkeit und Lust gesteigert werden können.

Ein Ring für den Hodensack.
Bei einem Penisring handelt es sich, wie man es sich bildlich vielleicht vorstellt, wenn man versucht, sich ein Bild bezüglich dieses Gegenstandes vorzustellen, um einen Ring, welcher um den Penis und den Hodensack gelegt, wobei einige Hersteller ihre Modelle so konzipieren und herstellen, dass diese nur um den Hodensack alleine gelegt werden.

Sinn und Zweck des Anlegens eines solchen Penisrings besteht darin, die Erektion verbessern und vor allem länger und intensiver ausfallen lassen zu können. Aus diesem Grund handelt es sich bei diesen Utensilien nicht um medizinische Notwendigkeiten oder Gegenstände, mit welchen medizinische Probleme bei Männern gelöst werden, sondern es handelt sich um Utensilien, welche Männer oder Paare für das reine Vergnügen nutzen und somit versuchen mehr Schwung und Abwechslung ins Bett zu bringen.

In wenigen Fällen empfehlen Ärzte die Verwendung von Penisringen bei Erektionsstörungen.

Um ganz genau zu sein, handelt es sich bei der Bezeichnung „Penisring“ um einen großen Sammelbegriff, unter welchen all die Modelle Fallen, welche in der Form von Ringen oder auch Schlaufen, um den Penis gelegt werden und ein und dasselbe Ziel verfolgen, sowie nach ein und demselben Prinzip funktionieren.

Kurz und knapp gesagt, handelt es sich bei einem Penisring genau darum, was man sich vorstellt, wenn man sich dieses Utensil bildlich vor seinem inneren Auge vorstellt – einen Ring, welcher an verschiedenen Stellen des Gliedes angebracht werden kann, um so mit seiner Beschaffenheit und Funktionsweise die Lust, Erektion, sexuelle Leistungsfähigkeit und den Orgasmus verbessern und intensiveren zu können. Anders als angenommen, handelt es sich bei dem Penisring jedoch nicht um eine Erfindung der Neuzeit.

Penisringe erfreuen sich bereits seit dem 13. Jahrhundert einer sehr großen Beliebtheit und wurden zu dieser Zeit aus Materialien, wie zum Beispiel:

  • Holz
  • Stein
  • Jade
  • Elfenbein
  • Tierhaut

gefertigt – damals, wie heute, galt die Anwendung eines solchen Penisrings der reinen Steigerung der Lust und somit sexuellen Performance im Bett.

Was bewirkt dieser?

Wie schon angedeutet, sollen Penisringe dabei helfen:

  • die sexuelle Lust zu steigern.
  • die Libido anzuheben.
  • für eine längere Ausdauer im Bett zu sorgen.
  • die Erektion besser, länger und härter ausfallen zu lassen.
  • den Orgasmus sehr viel besser und intensiver erleben zu können.

Für diese Zwecke ist es wichtig, dass die Anwender diesen Penisring im nicht erregten Zustand um den Penis legen, sodass dieser seine Funktion vollständig und zuverlässig erfüllen kann. Auf welche Art und Weise der Cockring jedoch am besten angewandt wird, klären wir in einem separaten Abschnitt etwas genauer und intensiver.

Die Funktionsweise hinter dem Penisring ist, im Grunde genommen, recht einfach und nicht weiter schwer, da das Blut in den Schwellkörper des Penis gepumpt wird, sodass der Mann eine harte Erektion bekommen kann und anschließend gestaut wird.

Durch diesen Blutstau wird ermöglicht, dass die Erektion noch härter ausfällt und durch die Tatsache, dass das Blut nur sehr langsam zurück aus dem Schwellkörper herausfließen kann, deutlich länger andauert und somit die sexuelle Aktivität deutlich länger dauert.

Bezüglich der Anwendung des Penisrings können die Männer zwischen drei unterschiedlichen Stellen wählen, an welchen sie dieses praktische, alt bewährte und auch heute noch äußerst beliebte Utensil nutzen wollen. So stehen die Stellen:

  • um die Eichel
  • um die Peniswurzel
  • über dem Hodensack

zur Auswahl und jeder Mann kann nach persönlichem Belieben wählen, an welcher Stelle er den Penisring anbringen möchte.

Damit ist jedoch nicht genug. Der Penisring soll zwar all die genannten Wirkungsweisen mit sich bringen, doch neben den bereits genannten Wirkungsweisen, sollen Anwender und ihre Geschlechtspartner von weiteren äußerst positiven Aspekten und Wirkungsweisen eines solchen Penisrings profitieren können.

Der Penis soll sehr viel größer und länger aussehen und, um m die Standhaftigkeit und die Ausdauer der Erektion trainieren zu können, eignet sich der Penisring auch zum Penis Training. Dieses kann täglich durchgeführt werden.

Achte auf einen gut verarbeiteten Penisring.

Um von diesen genannten Wirkungsweisen der Penisringe profitieren zu können, solltest du jedoch immer darauf achten, dir einen guten und vor allem passenden Cockring zu kaufen. Denn, wenn der Penisring zu klein oder zu groß ist, treten die versprochenen Wirkungen nicht oder nur sehr gering ein.

Im Falle eines zu engen Penisrings, wirst du mehr Schmerzen als anderes verspüren können und bei einem zu weiten Penisring wirst du gar keinen Effekt spüren.

Wenn du allerdings auf den Kauf eines guten und vor allem passenden Penisrings achtest und Wert legst, wirst du dich mit einer großen Wahrscheinlichkeit auf das Eintreten dieser versprochenen Wirkungsweisen freuen dürfen. Dabei muss aber auch immer gesagt werden, dass jeder Mann anders auf den Penisring reagiert und einige dieses Utensil mehr mögen als andere.

Auch in dem Bezug auf die Erektionsstörungen müssen wir sagen, dass zwar einige Ärzte durchaus die Nutzung eines Penisrings empfehlen, vorher aber immer eine ernste Erkrankung ausgeschlossen werden muss, welche die Störungen der Erektion als Nebenwirkung haben könnten.

Halte Rücksprache mit deinem Arzt!
Sind diese Umstände gegeben, können Männer, welche unter einer Erektionsstörung leiden, versuchen, die Lösung dieser Probleme mit der Verwendung eines Penisrings zu unterstützen.

Ob sich die Erektionsstörungen oder die verschiedenen Formen der erektilen Dysfunktion damit jedoch tatsächlich vollkommen verabschieden, sei einmal dahingestellt. Schaden kann das Tragen und die Anwendung eines solchen Cockrings nicht. Zur Sicherheit solltest du dich jedoch immer mit deinem Arzt besprechen, bevor du dich eigenwillig für die Anwendung eines Penisrings entscheidest und unter Problemen mit der Erektion leidest.

Bringt ein Penisring etwas?

Die Wirkungsweisen, welche mit dem Tragen eines solchen Penisrings einhergehen sollen, klingen allesamt äußerst gut und sehr vielversprechend, sodass sich viele Männer die Frage stellen, ob diese Wirkungsweisen nicht zu schön sind um wahr zu sein und, ob ein Cockring mit seiner Beschaffenheit und Funktionsweise tatsächlich dazu in der Lage ist, eine positive Auswirkung auf das Sexleben der Anwender und deren Geschlechtspartner zu haben.

Natürlich steht es außer Frage, dass jeder männliche Körper anders ist und somit auch jeder Mann anders auf einen solchen Penisring reagiert, doch in dem Rahmen unserer Recherchen sind wir auf sehr viele Meinungsberichte und Erfahrungen gestoßen, in welchen die Männer zu einem sehr großen Teil ausschließlich von positiven Wirkungen des Penisrings berichten.

Viele Männer sind von den Wirkungsweisen eines Penisrings begeistert!

Da die Auswahl der einzelnen Modelle, aus welchen Männer auf dem Markt wählen können, sehr groß und umfangreich ist, ist es immer empfehlenswert nicht direkt aufzugeben, wenn man sich nicht über die erhofften Wirkungsweisen freuen durfte. In diesem Fall ist es immer empfehlenswert ein anderes Modell zu testen oder sich in einem Sexshop bezüglich der richtigen Größe des Penisrings beraten zu lassen.

Nachhaltig deinen Penis vergrößern!

Phallosan Forte hilft klinisch bewiesen bei der Penisvergrößerung- und Begradigung.

Phallosan anschauen

Penisring Anwendungen – so geht es richtig

Um von den positiven Effekten, welche mit der Anwendung eines Penisrings einhergehen können sollen, profitieren zu können, ist es nicht nur wichtig, eine gute und vor allem passende Größe zu wählen, sondern auch darauf zu achten, den Penisring richtig anzuwenden und zu tragen.

Die richtige Anwendung ist fundamental.
Denn nur, wenn der Penisring richtig getragen und korrekt angelegt wird, dürfen sich die Männer und ihre Geschlechtspartner auf einen deutlich intensiveren und spannenderen Sex freuen.

Zudem können nur unter dieser Voraussetzung Gefahren ausgeschlossen werden, welche unter anderem das Abschneiden der Durchblutung des Penis sein könnten. Das kommt jedoch nur selten vor und ist nur dann der Fall, wenn der Penisring vollkommen falsch angewandt wird.

Sollte das Tragen des Penisrings Schmerzen verursachen, solltest du diesen sofort ausziehen und korrekt anlegen.

Schmerzen stehen in keiner Verbindung zu der Anwendung des Penisrings – Schmerzen gehören nicht zu dem Tragen dieses Utensils dazu, weshalb du immer darauf achten solltest, dass du dich während des Tragens dieses Cockrings wohl fühlst und keine Schmerzen verspürst. Schmerzen sind in diesem Fall immer ein Anzeichen dafür, dass du etwas bezüglich der Anwendung falsch machst.

Um den Penisring richtig anlegen zu können, solltest du dich immer an eine detaillierte und umfangreiche Anleitung halten. Kommst du mit einer reinen Anleitung nicht zurecht, kannst du dir diesbezüglich auch ganz einfach und unkompliziert ein Video ansehen, in welchem detailliert und vor allem bildlich gezeigt wird, auf welche Art und Weise ein Penisring am besten angelegt wird.

Der Penis sollte für eine korrekte Anwendung, immer im vollkommen schlaffen Zustand sein. Nur so liegt dieser anschließend, wenn sich der Penis in einem erregten Zustand befindet, fest um den Penis und kann seine Funktionsweise erfüllen. Im erregten Zustand fällt es in der Regel schwer, den Penisring um den Penis zu legen.

Wichtig ist die Anbringung des Penisrings im schlaffen Zustand zudem auch aus dem Grund, da das Blut erst einmal in den Schwellkörper des Penis fließen muss, um eine Erektion ermöglichen zu können. Liegt der Penisring zu diesem Zeitpunkt bereits zu fest um den Penis, kann das Blut nicht ausreichend in den Schwellkörper fließen und somit auch seinen Sinn und Zweck nicht erfüllen.

Wenn der Penis dann erregt ist und der Cockring fester um das erregte Glied liegt, kann er jedoch effektiv verhindern, dass das Blut zurück aus dem Schwellkörper fließt.

Für das Abnehmen des Penisrings gilt dasselbe, wie für das Anbringen des Cockrings. Um diesen gut und vor allem ohne Schmerzen oder Probleme von dem Penis nehmen zu können, solltest du immer darauf warten, dass deine Erektion nachlässt, um so den Penisring ganz einfach und unkompliziert wieder von deinem Penis abstreifen zu können.

Quellen

Abogunrin, Funso A., Penoscrotal incarceration, four rings, and estate department bolt to the rescue, 2012, Indian Journal of Urology

Wylie, Kevan R., The combination of penoscrotal rings and PDE5i’s in the treatment of erectile dysfunction – the Sheffield PDE5i and ring duo technique. Two case reports, 2006, Sexual and Relationship Therapy

Patel, Neel H., Penile and Scrotal Strangulation due to Metal Rings: Case Reports and a Review of the Literature, 2018, Case Reports in Surgery

Schreiben Sie einen Kommentar