Penis Training – eine bessere Erektion gekonnt antrainieren

Das Wichtigste in Kürze

  • Viele Frauen geben an, dass nicht die Länge, sondern vor allem die Standfestigkeit des Penis wichtig ist, wenn es darum geht, ob und inwiefern diese vom Sex mit dem Mann befriedigt sind.
  • Viele Männer haben in der heutigen Zeit mit Problemen bezüglich der Potenz und der Erektion zu kämpfen.
  • Oft fallen die Erektionen der Männer nicht nur schwach aus, sondern dauern nicht selten nur sehr kurz an.
  • Mit einem gezielten Penis-Training ist es möglich, den Penis so zu trainieren, dass die Erektionen nicht nur härter ausfallen, sondern zudem auch länger andauern.

Männer haben oft Angst, ihren Geschlechtspartner beim Sex nicht befriedigen zu können. Aus diesem Grund leiden viele Männer unter einem geringen Selbstbewusstsein und einem ebenso geringen Selbstvertrauen bezüglich der sexuellen Performance.

Aus diesem Grund begeben sich viele Männer auf die Suche nach Möglichkeiten, um ihre Erektion besser, länger und auch härter ausfallen lassen zu können. Neben vielen natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln, auf welche Männer diesbezüglich unter anderem zurückgreifen können, gibt es viele unterschiedliche Trainings-Möglichkeiten, mit welchen die Erektion des Mannes trainiert werden kann. Neben händischen Übungen, kann z.B. auch ein Penisring getragen werden.

Wie diese Trainings-Pläne aussehen, wie effektiv die einzelnen Möglichkeiten wirklich sind und auf welche Ergebnisse du dich diesbezüglich freuen können sollst, wollen wir uns in diesem Artikel einmal etwas genauer und intensiver ansehen.

Wer leidet unter Potenzproblemen?

Potenzprobleme oder auch Erektionsstörungen scheinen zwei Begriffe zu sein, welche die heutige Zeit in einem sehr großen Ausmaß prägen. Das ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass Männer in der heutigen Zeit vermehrt einem wachsenden Druck und somit deutlich mehr Stress ausgesetzt sind, was zwei Faktoren sind, welche die Probleme in dem Bereich der Erektion und der Potenz unterstützen und hervorrufen.

Somit sind die Potenzprobleme keinesfalls auf eine bestimmte Altersklasse zu beschränken, da sowohl junge als auch alte Männer vor einem solchen Problem stehen können und alle Männer können von Problemen dieser Art getroffen werden.

Potenzprobleme kennen kein Alter.

Obwohl, aus biologischer Sicht mit dem wachsenden Alter der Männer auch die Möglichkeit der Entstehung der Potenzprobleme steigt, leiden auch viele junge Männer unter ihnen.

Zu den Symptomen zählt ein schlaffer Penis oder nur sehr schwachen und kurz andauernden Erektionen, welchen jedoch mit einem guten und vor allem streng befolgten Plan effektive der Kampf angesagt werden kann.

Was ist Penis Training?

Wie man es sich anhand der Bezeichnung bereits denken kann, handelt es sich bei Penis Training um ganz bestimmte Übungen, mit welchen die Standfestigkeit und die Erektion des Penis verbessert werden können.

Die Ziele des Penis Trainings sind dabei auf die Dauer ausgelegt, sodass sich die Männer, welche die Übungen streng verfolgen und durchführen, mit dauerhaften positiven Ergebnissen rechnen können sollen. Den Penis dicker machen kann man mit den Übungen meist nicht oder nur bedingt.

Es soll den Männern somit unter anderem möglich sein, nicht nur die Erektion verbessern, sondern auch Probleme, wie zum Beispiel die erektile Dysfunktion auf die Dauer vollkommen lösen zu können.

Das Penistraining ersetzt nicht immer einen Besuch beim Arzt.

Solltest du jedoch unter starken Problemen leiden, welche auch mit der Supplementierung bestimmter Nahrungsergänzungsmittel oder dem Penis Training nicht verschwinden, wollen wir dir dringend ans Herz legen, dich mit diesen Problemen an einen Fachmann zu wenden, um die Ursache feststellen und mit den richtigen Methoden behandeln zu können.

Mit dem Penis Training, soll Folgendes erreicht werden:

  • deine sexuelle Leistungsfähigkeit
  • deine sexuelle Performance
  • deine Lust
  • dein Spaß am Sex

Nachhaltig deinen Penis vergrößern!

Phallosan Forte hilft klinisch bewiesen bei der Penisvergrößerung- und Begradigung.

Phallosan anschauen

Übungen für einen fitten Penis

Es gibt in dem Bereich des gesunden Sexlebens sehr viele unterschiedliche Übungen, welche du durchführen kannst, um deinen Penis und die Gesundheit deines Penis positiv beeinflussen zu können. Aufgrund dieser recht großen und teilweise unübersichtlichen Auswahl an Übungen, sehen viele Menschen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr und wissen nicht, welche Übungen nun wirklich effektiv sind.

Effektive Penisübungen für den Erfolg.

Um dir diesbezüglich weiterhelfen und etwas unter die Arme greifen zu können, haben wir uns intensiver mit den einzelnen Trainingsmethoden befasst und wollen dir nun die Übungen vorstellen, welche nachweislich dazu beitragen können, deine sexuelle Gesundheit und deine Erektionen positiv beeinflussen zu können.

Jelqing

Eine der beliebtesten und bekanntesten Methoden, welche in einem professionellen und hilfreichen Trainingsplan für den Penis auf keinen Fall fehlen darf, ist das Jelqing. Diese Methode heißt, wenn man diese auf die deutsche Sprache übersetzt, im Grunde genommen, nicht anderes als „melken“. Dass das Jelqing diese Bezeichnung trägt, ist unter anderem auf die Bewegung zurückzuführen welche währen dieser Trainingsmethode durchgeführt wird. Diese gleicht dem Melken des Euters einer Kuh. [1]

Starte am besten immer erst mit dem Wet Jelqing.

Solltest du noch vollkommen neu auf dem Gebiet des Jelqings sein und aus diesem Grund auch noch keine Erfahrung auf dem Gebiet haben, wollen wir dir an dieser Stelle vor allem das Wet Jelqing empfehlen. Wie du dir anhand der Bezeichnung vielleicht schon denken kannst, wird diese Methode mit Wasser, also am besten unter der Dusche oder in der Badewanne durchgeführt.

Wenn du das Wet Jelqing beherrschst, weißt du ganz genau, worauf du achten musst, wenn du das Dry Jelqing durchführst. Denn im trockenen Zustand sollte jeder Handgriff sitzen, um verhindern zu können, dass es wehtut und du Schmerzen während der Ausführung dieser Übung verspürst.

Einen Tipp, welchen wir bezüglich des Jelqings noch geben können, ist der des Aufwärmens. Bevor du mit dem Jelqing startest, kannst du deinen Penis etwas aufwärmen, indem du ihn mit einer mit Reis gefüllter und in der Mikrowelle aufgeheizter Socke wärmst. Alternativ kannst du das Jelqing auch unmittelbar nach einer warmen Dusche oder einem warmen Bad durchführen, wenn dein Penis noch schön warm ist.

Am besten trainierst du über einen Monat lang für fünf Tage die Woche für jeweils 10 Minuten täglich nach dieser Methode, um dich nach circa 4 Wochen bereits über die ersten positiven Ergebnisse freuen zu dürfen. Hast du dich an die Methode gewöhnt, kannst du die Dauer von 10 Minuten, ganz nach deinem persönlichen Empfinden, auch auf 20 oder 30 Minuten steigern.

Stretching

Penis Training durchführenDas Stretching ist, wie du es vielleicht aus dem Bereich des Sportes weißt, eine hilfreiche und durch und durch effektive Methode, um die Muskeln dehnen und strecken zu können. Doch nicht nur in dem Bereich des Sportes, sondern auch in dem Bereich des Penis Trainings kommt das Stretching zum Einsatz.

Die Beweise für den Einsatz von Dehnungsübungen sind rein anekdotisch. Wissenschaftliche Studien unterstützen die manuelle Penisstreckung nicht als wirksame Technik zur Vergrößerung der Penislänge oder des Penisumfangs. [2]

In diesem Fall ziehst du sanft an deinem Penis, um diesen in unterschiedliche Richtungen und in verschiedenen Winkeln dehnen und strecken zu können.

30 Sekunden stretchen.

Jede Stretch-Übung, welche du durchführst, sollt eine Dauer von jeweils circa 30 Sekunden haben, wobei du jedoch aufhören und früher unterbrechen solltest, wenn die Übungen zu Schmerzen führen.

Zwar ist das Stretchen nicht immer angenehm, doch auf keinen Fall sollte dieses in dem Zusammenhang mit Schmerzen stehen.

Ziehe deinen Penis für das Stretching nach recht und links, nach oben und unten und auch nach vorne, sodass dein Glied effektiv in alle Richtungen gestreckt wird. Achte diesbezüglich darauf, deinem Penis auch eine Pause zu gönnen und lege zwischen den Übungen immer eine Pause von jeweils einer halben Minute ein.

Als Anfänger lässt du es langsam angehen und stretchst deinen Penis für je 30 Minuten in die unterschiedlichen Richtungen. Solltest du hingegen bereits etwas Erfahrung auf dem Gebiet des Stretchings haben, kannst du diesen Vorgang durchaus ein bis zwei Mal wiederholen und deinen Penis somit noch mehr und noch intensiver dehnen und strecken.

Du kannst die Dauer des Stretchens alternativ auch von einer halben Minute auf eine Minute ausweiten und somit deinen Penis einem immer größeren Druck aussetzen, was zu deutlich besseren und positiveren Ergebnissen führen wird.

Penis-Trainingsplan

Wenn du im Internet nach einem Penis Trainingsplan suchst, wirst du sehr viele unterschiedliche Vorschläge und Modelle bekommen, an welchen du dich diesbezüglich orientieren kannst. Wir haben uns diese unterschiedlichen Pläne einmal genauer angesehen und haben für dich ebenfalls Pläne zusammengestellt, an welchen du dich diesbezüglich orientieren kannst.

Anfänger Fortgeschrittene
  • Aufwärmen für 2 bis 3 Minuten
  • Zwischen 5 bis 15 Minuten in alle genannten Richtungen stretchen.
  • 5 bis 15 Minuten Jelqing.
Nach einigen Wochen des erfolgreichen Trainings nach dem Anfänger-Plan, kannst du auf den Plan für Fortgeschrittene aufsteigen und dein Training nach den folgenden Punkten ausrichten:

  • Aufwärmen für circa 3 bis 4 Minuten.
  • Zwischen 20 und 30 Minuten Stretchen in alle Richtungen.
  • 10 Minuten Wet Jelqing
  • 15 Minuten Dry Jelqing

Du kannst dir deinen Plan aber auch ganz individuell zusammenstellen, ihn abändern und somit deinen persönlichen Wünschen und Vorlieben voll und ganz anpassen. Wenn du möchtest, kannst du unseren Plan dafür als Orientierungshilfe nutzen oder du stellst dir deinen ganz eigenen Plan persönlich und individuell zusammen.

Weitere Übungen, welche du ebenfalls in deinen Penis Trainingsplan integrieren könntest, um dich über gute und äußerst zufriedenstellende Ergebnisse freuen zu können, wollen wir dir hier jetzt etwas genauer und detaillierter vorstellen.

1. Beckenbodenstopper

Die erste weitere Übung, auf welche wir etwas genauer eingehen wollen, ist der sogenannte Beckenbodenstopper. Obwohl allgemein immer noch sehr viele Menschen davon ausgehen, dass das Training des Beckenbodens nur für Frauen eine große und wichtige Rolle spielt, ist der Beckenboden auch für die männliche Potenz und die Erektion äußerst wichtig und fundamental.

Beckenbodentraining auch für Männer effektiv.
So werden die Beckenbodenmuskeln des Mannes dazu gebraucht, um eine Erektion halten zu können. Erschlafft der Penis also zu schnell, kann das unter anderem auch ein Hinweis darauf sein, dass der Beckenboden zu schwach ist und dringend trainiert werden muss.

Um die Beckenmuskulatur trainieren und somit stärken zu können, begibst du dich in eine komfortable Sitzposition und spannst in dieser die Beckenmuskeln an. Stelle dir für diese Zwecke vor, dass du auf der Toilette sitzt und den Urinstrahl unterbrechen musst.

Die Spannung, welche sich dabei aufbaut, hältst du für circa 6 Sekunden, bevor du lockerlässt und erneut anspannst. Wiederhole diesen Vorgang zwischen 10 und 15 Mal und mache diese Übung auch, wenn du tatsächlich auf der Toilette sitzt.

2. Schiefe Ebene

Eine zweite weitere und äußerst effektive Übung, welche wir dir etwas genauer vorstellen wollen, ist die Übung der schiefen Ebene. Um diese durchführen zu können, legst du dich am besten auf deinen Rücken auf den Boden und stützt dich sowohl mit deinen Füßen und deinen Ellenbogen ab.

Strecke deinen Körper dabei so weit wie möglich nach oben und hebe, wenn du dich bereit dazu fühlst, abwechselnd immer ein Bein nach oben.

3. Schaukel

Führe deine Hände zu deiner Hüfte und begebe dich mit deinen Knien in eine leicht gebeugte Haltung, um die Übung durchführen zu können. In dieser Ausgangsposition bringst du dann dein Becken nach vorne und hältst die Spannung, welche dabei entsteht, für einen kurzen Moment. Bringe dein Becken dann nach hinten und halte auch diese Spannung für einige Sekunden, bevor du dich zurück in die Starposition begibst und die Übung erneut startest.

4. Beckenheben

Die letzte Übung, welche wir dir vorstellen wollen, sodass du diese in deinen Penis Trainingsplan integrieren kannst, ist das Beckenheben. Beim Beckenheben legst du dich auf deinen Rücken und beugst deine Knie leicht.

In dieser Position spannst du nun sowohl deine Po-, als auch deine Rückenmuskeln an und hebst durch diese Spannung dein Becken etwas vom Boden ab. Verweile nun für einige Momente in dieser Position und achte dabei jedoch darauf, nicht in die Pressatmung zu verfallen, sondern weiterhin ganz normal weiter zu atmen. Lege deinen Rücken dann langsam wieder ab und entspanne, bevor du die Übung noch einmal wiederholst.

Quellen

[1] PhalloGauge Medical, Jelqing: Results, Safety, Side-Effects, Techniques, and Alternatives, 2018, phallogauge.com

[2] Oderda, Marco, Non-invasive methods of penile lengthening: fact or fiction?, 2010, University of Turin

[3] Häfliger, Ulrike, Phallosan Forte – für einen längeren und dickeren Penis, 2020, Key To Nature